Startseite > Begriffslexikon

Kategorie Archiv: Begriffslexikon

Content Management System

Hinter dem Begriff CMS (Content Management System) verbirgt sich ein System, mit dessen Hilfe die Inhalte einer Webseite organisiert werden können. Für den Besitzer dieser Website beinhaltet das nach der Einrichtung Content Management System den großen Vorteil, eigenständig die Texte und Bilder ändern und die Homepage selber verwalten zu können und deshalb in großen Teilen unabhänhig von Agenturen zu sein. Mehr lesen »

Web-Controlling

Web-Controlling, auch Web-Analytic genannt, bezeichnet die Sammlung und Auswertung des Verhaltens von Besuchern der eigenen Webseite. Dabei untersucht ein Tool unter anderem, aus welchem land der Besucher kommt, welche Unterseite er sich ansieht und wie lange er das tut. Daraus können Schlüsse gezogen werden, welche Produkte oder Dienstleistungen besonders interessant sind, wonach diese weiter ausgebaut werden können. Mehr lesen »

Module

Module sind funktionale Erweiterungen für ein Webshop-Verwaltungssystem wie ein Content Management System. In solchen Systemen werden sie auch als Plugins oder Add-Ons bezeichnet. Sie dienen zur Aufteilung der Funktionalität in einem Webshop, sodass dessen Wartung vereinfacht wird. Mehr lesen »

Fachbegriffe im Klartext

In unserer täglichen Praxis kommt es dann und wann zu Irritationen wegen einiger Fachbegriffe …, deshalb betätigen wir uns heute ausnahmsweise einmal als Übersetzer für „Fachchinesisch – Deutsch“. SEO und SEM. 2 Begriffe in aller Munde. Aber: was steckt denn eigentlich dahinter? SEO bedeutet „Search Engine Optimization“, zu deutsch „Suchmaschinenoptimierung“. SEM ist die Abkürzung für „Search Engine Marketing“, also „Suchmaschinenmarketing“ ... Mehr lesen »

Nach oben scrollen